847 Ergebnisse für tag: Saal

Midge Ure

Der Umbruch zu Beginn der 1980er Jahre war entscheidend für die Musikszene. Während in verschiedenen Bereichen wie Gesellschaft, Politik, Mode und Kultur ein riesiger Umschwung stattfand, kam auch frischer Wind in die Musikszene. Als Synthesizer anfingen, die neuen Lieder zu dominieren und Musikvideos den Popcharts ein ganz neues Aussehen verliehen, war besonders einer maßgeblich am Wandel beteiligt: Der Brite setze mit der Single "Fade To Grey" von der Band Visage aus gleichnamigen Debütalbum und "Vienna" von der Band Ultravox, ebenfalls aus gleichnamigen Album, neue Maßstäbe. Als Alleskönner hat er als Songwriter und Produzent an diesen und an unzähligen weiteren Hits mitgewirkt. Midge Ure's Talent für rockige Popmusik gepaart mit seinem elektronischen Herz brachten futuristische neue Klänge auf den Musikmarkt der ganzen Welt."Der Herbst 1979 war ein zentraler Punkt in meinem beruflichen Werdegang", erklärt Midge Ure. "In den letzten zwei Jahren bin ich von der Pop-Band (Slik) zur Post-Punk-Band (The Rich Kids) zu einem Bestandteil für Thin Lizzy als Gitarrist gewachsen. Während des Herbstes bis zum Winter 1979, als ich mit Billy Currie am Visage-Projekt arbeitete, wurde ich zu Ultravox eingeladen. Die Arbeit, die wir in diesem Winter am Vienna Album gemacht haben, war ein aufregender Kreativitätsschub, wie ich ihn noch nie erlebt hatte." Auch der Uhrenhersteller "Swatch" war von der Musik von Midge Ure begeistert und nahm "Breathe" als Soundtrack eines Swatch-TV-Werbespots, der Song erreichte damit einen weltweiten Kultstatus und verhalf der Firma somit zu ihrer erfolgreichsten Werbekampagne überhaupt. Doch nicht nur musikalisch, auch sozial ist das Multitalent überdurchschnittlich engagiert. Gemeinsam mit Bob Geldof ist Midge Ure Gründungsmitglied der Band "Aid Trust", die zur Linderung der Hungersnot in Äthiopien gegründet wurde. So organisierte er die Konzerte "Live Aid" und "Live 8" und war somit die treibende Kraft hinter den Benefizkonzerten. Außerdem ist er Botschafter der Kinderhilfsorganisation "Save the Children". Mehr lesen...

Ferdinand

Left Boy is back. Und ist schon wieder weg. Und erscheint flirrend wieder zwischen allen musikalischen Linien. Zwischen Pause und Abschied standen viele Vermutungen, Fragen und Varianten im Raum. Die Antwort heißt simpel "Ferdinand" und ist nichts weniger als das neue musikalische Ausrufezeichen von The Artist Formerly Known As Left Boy. TAFKALB wurde in seinen vorläufigen Ruhestand verabschiedet und kehrt unter neuem nom de guerre zurück. Ferdinand kreiert seinen eigenen Stil jenseits von definierten Musikrichtungen wie Rap, Pop oder Rock. Musik nach eigenen Maßstäben, die immer wieder Raum für Kreativität und Neuerfindung jenseits von musikalischen Grenzen lässt. Ob Ferdinand nun der Titel eines Albums ist oder eine neue Identität von Left Boy oder eben nicht mehr Left Boy, ist auch egal. Das gilt auch für die EP "Sex Party", die jüngst erschienen ist. Hier hört man den Ursprung des Wortes Crossover in jedem Ton, in jedem Sound. Man kann es ruhig als neue Reise verstehen, auf die Left Boy seine Hörer mitnimmt. Jedes Stück ist eine neue Geschichte, jeder Song ein Stück Ferdinand Sarnitz ist ein Stück Left Boy ist ein Stück Ferdinand. Das klingt so spannend wie der Künstler selber ist. Mehr lesen...

BHZ

Für alle die, die dabei waren. Geschichte wurde geschrieben. Für alle, die nicht dabei waren. Geschichte wird geschrieben. BHZ Tour 2020.BHZ Live bedeutet: Moshpits zur Einlass Mucke vor der Show. Aufwärmen für den Abriss. Die Clubs und Hallen glühen. Liebe von der Crowd, für die Crowd. Gang. Die Day-Ones haben das kommen sehen. Alle anderen begreifen es spätestens jetzt. Wenn ihr am nächsten Tag dann ohne Stimme aufwacht, spürt ihr den Nachklang des Abends: Irgendwas zwischen der liebevollsten Umarmung und einem Tritt in die Fresse. BHZ auf Tour. 2020. Wir sehen uns. Mehr lesen...

Gregor Meyle

Es bleibt spannend rund um den Mann mit Gitarre, Brille und Hut. Die Sommerkonzerte mit großen Teilen der "Sing meinen Song-Band" und einigen weiteren Champions-League-Musikern haben ja seit vielen Jahren Tradition. Der Herbst 2020 bringt außerdem wieder viel neue Musik – zum Beispiel live eine Vorschau auf das Album, welches dann erschienen sein soll. Neue TV-Formate sind ebenso in Planung wie weitere Folgen der "Song Suite", einer eigenen YouTube-Sendung, für die Gregor in Folge 1 mit Jamie Cullum gleich eines seiner Idole getroffen hat. Auf den besten Bühnen Deutschlands dürfen natürlich auch altbekannte Klassiker wie "Niemand" oder "Keine ist wie du" nicht fehlen. Es gibt große Emotionen und ein Cross-Over aus zahlreichen Musikstilen von einem, der mit offenen Augen durch die Musikwelt geht und sich stets inspirieren lässt, ganz persönliche, neue Lieder zu erschaffen. Und in bester Songpoeten-Manier erzählt er natürlich auch wieder viele Geschichten zwischen den Titeln. Unverkennbar und authentisch – einfach echt Gregor Meyle. Mehr lesen...

Alin Coen

Endlich neue Songs von Alin Coen und ihrer Band! Im Moment arbeitet die Singer-Songwriterin an ihrem neuen deutschsprachigen Album, das im kommenden Jahr erscheinen soll. Ihre Fans können bei 18 Konzerten in ganz Deutschland die neuen Songs live erleben. Tickets für alle Konzerte sind ab sofort im exklusiven Presale bei www.eventim.de erhältlich, der offizielle Vorverkauf startet am Montag, 02. Dezember 2019. »Die Sängerin mit der wahrscheinlich schönsten Stimme der Republik« schreibt die Westdeutsche Zeitung. »Alin Coen erzählt schonunglos von Verbundenheit und von Abschied, vom Schmerz und dem Glück der kleinen Augenblicke«, schreibt das Hamburger Abendblatt. Alin Coen und ihre Band haben in den letzten Jahren auf kleinen und großen Bühnen gespielt, sie ist in Wohnzimmern und in Sportarenen aufgetreten und konnte ihre Faszination als Geheimtipp dennoch beibehalten. 2010 veröffentlichte Alin Coen ihr Debüt-Album ›Wer bist du?‹, ein Jahr später folgte ihre EP ›Einer will immer mehr‹ und 2013 ihr zweites Album ›We’re Not The Ones We Thought We Were‹. 2016 erschien ihr erstes Live-Album ›Alles was ich hab – Live‹. Jetzt erscheint endlich die Platte, auf die so viele Fans schon sehr lange gewartet haben: Alin Coens erstes komplett deutschsprachiges Album. Wer ihr zuhört, wird in ihren Texten seine eigene Geschichte wiederfinden. Gelegenheit dafür gibt es deutschlandweit auch bei der ›Bei dir‹ Tour im November 2020. Mehr lesen...