2 Ergebnisse für tag: Roots

Sturgill Simpson

Es geht ein Ruck durch die amerikanische Country-Szene. STURGILL SIMPSON sorgt mit seinen unkonventionellen und erfrischenden Klängen für Aufsehen und fegt mit frischem Wind durch das traditionelle Genre. Am 18. Januar 2016 kommt der Künstler nach Hamburg in die Prinzenbar.Mitte 2014 veröffentlichte STURGILL SIMPSON sein zweites Album "Metamodern Sounds In Country Music". Entgegengesetzt der herkömmlichen Inspirationsquellen nahm er die Ideen für seine Songs aus alten und neuen christlichen Texten, Abhandlungen zur aktuellen Quantenphysik und Stringtheorie sowie Literatur zur Philosophie und Astronomie.STURGILL SIMPSON verbindet oftmals Classic Country, Bluegrass und Rock mit elektronischen Einflüssen um Klanglandschaften zu schaffen. Für elektronische Musik hegt er, nach eigener Aussage, "einen kleinen Fetisch". Kürzlich wurde er in Nashville für sein Album mit dem renommierten Americana Preis zum "Besten Künstler des Jahres" ausgezeichnet.Seine Originalität verschaffte STURGILL SIMPSON große Aufmerksamkeit in den USA und verhalf ihm zu Auftritten auf legendären Festivals wie dem Coachella, Bonnaroo oder Lollapalooza.Der Rolling Stone nannte den Auftritt von STURGILL SIMPSON: "[…] überwältigend und mitreißend!" Das deutsche Publikum darf sich somit auf ausgelassene Konzerte des Country-Musikers im nächsten Jahr freuen. Mehr lesen...

Jaimi Faulkner

Der australische Singer-Songwriter kommt am 29. März 2015 in die Prinzenbar nach Hamburg.Was kommt dabei heraus, wenn man einen der bekanntesten deutschen Hip-Hop- Produzenten und einen australischen Singer-Songwriter zusammen ins Studio schickt? Die Antwort hört man auf Jaimi Faulkner’s neuem Album, produziert von Ralf Mayer. Am 29. März 2015 kommt Jaimi Faulkner exklusiv in die Prinzenbar nach Hamburg.Up All Night, das in Malaga (Spanien) aufgenommen wurde, ist Faulkners viertes Studio-Album. Ralf Mayers Einflüsse sind klar erkennbar, da er Jaimis leidenschaftlicher Performance und seinem außergewöhnlichen Gitarrenspiel durch Raffinesse an den Reglern und seinem Gespür für Popmusik eine ganz eigene neue Note schafft. Das Album, das auch das Erste ist, auf dem Faulkner mit seiner Europäischen Band performt, beinhaltet unter anderem das sehr intime Duett Lost Love, das er zusammen mit der belgischen Sängerin Sarah Bettens (K’s Choice) geschrieben und eingesungen hat. Mehr lesen...