263 Ergebnisse für tag: Pop

Ferdinand

Left Boy is back. Und ist schon wieder weg. Und erscheint flirrend wieder zwischen allen musikalischen Linien. Zwischen Pause und Abschied standen viele Vermutungen, Fragen und Varianten im Raum. Die Antwort heißt simpel "Ferdinand" und ist nichts weniger als das neue musikalische Ausrufezeichen von The Artist Formerly Known As Left Boy. TAFKALB wurde in seinen vorläufigen Ruhestand verabschiedet und kehrt unter neuem nom de guerre zurück. Ferdinand kreiert seinen eigenen Stil jenseits von definierten Musikrichtungen wie Rap, Pop oder Rock. Musik nach eigenen Maßstäben, die immer wieder Raum für Kreativität und Neuerfindung jenseits von musikalischen Grenzen lässt. Ob Ferdinand nun der Titel eines Albums ist oder eine neue Identität von Left Boy oder eben nicht mehr Left Boy, ist auch egal. Das gilt auch für die EP "Sex Party", die jüngst erschienen ist. Hier hört man den Ursprung des Wortes Crossover in jedem Ton, in jedem Sound. Man kann es ruhig als neue Reise verstehen, auf die Left Boy seine Hörer mitnimmt. Jedes Stück ist eine neue Geschichte, jeder Song ein Stück Ferdinand Sarnitz ist ein Stück Left Boy ist ein Stück Ferdinand. Das klingt so spannend wie der Künstler selber ist. Mehr lesen...

Gregor Meyle

Es bleibt spannend rund um den Mann mit Gitarre, Brille und Hut. Die Sommerkonzerte mit großen Teilen der "Sing meinen Song-Band" und einigen weiteren Champions-League-Musikern haben ja seit vielen Jahren Tradition. Der Herbst 2020 bringt außerdem wieder viel neue Musik – zum Beispiel live eine Vorschau auf das Album, welches dann erschienen sein soll. Neue TV-Formate sind ebenso in Planung wie weitere Folgen der "Song Suite", einer eigenen YouTube-Sendung, für die Gregor in Folge 1 mit Jamie Cullum gleich eines seiner Idole getroffen hat. Auf den besten Bühnen Deutschlands dürfen natürlich auch altbekannte Klassiker wie "Niemand" oder "Keine ist wie du" nicht fehlen. Es gibt große Emotionen und ein Cross-Over aus zahlreichen Musikstilen von einem, der mit offenen Augen durch die Musikwelt geht und sich stets inspirieren lässt, ganz persönliche, neue Lieder zu erschaffen. Und in bester Songpoeten-Manier erzählt er natürlich auch wieder viele Geschichten zwischen den Titeln. Unverkennbar und authentisch – einfach echt Gregor Meyle. Mehr lesen...

Alin Coen

Endlich neue Songs von Alin Coen und ihrer Band! Im Moment arbeitet die Singer-Songwriterin an ihrem neuen deutschsprachigen Album, das im kommenden Jahr erscheinen soll. Ihre Fans können bei 18 Konzerten in ganz Deutschland die neuen Songs live erleben. Tickets für alle Konzerte sind ab sofort im exklusiven Presale bei www.eventim.de erhältlich, der offizielle Vorverkauf startet am Montag, 02. Dezember 2019. »Die Sängerin mit der wahrscheinlich schönsten Stimme der Republik« schreibt die Westdeutsche Zeitung. »Alin Coen erzählt schonunglos von Verbundenheit und von Abschied, vom Schmerz und dem Glück der kleinen Augenblicke«, schreibt das Hamburger Abendblatt. Alin Coen und ihre Band haben in den letzten Jahren auf kleinen und großen Bühnen gespielt, sie ist in Wohnzimmern und in Sportarenen aufgetreten und konnte ihre Faszination als Geheimtipp dennoch beibehalten. 2010 veröffentlichte Alin Coen ihr Debüt-Album ›Wer bist du?‹, ein Jahr später folgte ihre EP ›Einer will immer mehr‹ und 2013 ihr zweites Album ›We’re Not The Ones We Thought We Were‹. 2016 erschien ihr erstes Live-Album ›Alles was ich hab – Live‹. Jetzt erscheint endlich die Platte, auf die so viele Fans schon sehr lange gewartet haben: Alin Coens erstes komplett deutschsprachiges Album. Wer ihr zuhört, wird in ihren Texten seine eigene Geschichte wiederfinden. Gelegenheit dafür gibt es deutschlandweit auch bei der ›Bei dir‹ Tour im November 2020. Mehr lesen...

Paul Weller

Einer "der größten britischen Songwriter der letzten 30 Jahre" (BBC) wird Deutschland im Mai 2020 für vier Konzerte in Hamburg, Berlin, Köln und Frankfurt beehren und eine Kollektion aus seinem schier unerschöpflichen Fundus an grandiosen Songs präsentieren. Doch es sind nicht nur die Songs, die Paul Weller "neben David Bowie zu der weit verzweigtesten, langanhaltendsten und stets nach vorne blickenden Karriere" (The Daily Telegraph) verhalf. Es ist auch seine Meinungsstärke, seine klare politische Positionierung sowie seine Neugier darauf, immer wieder neue musikalische Felder zu erschließen. Ob mit seiner New Wave-/Mod-Band The Jam, mit der er zwischen 1976 und 1982 ein kraftvolles, musikalisch anspruchsvolles Gegengewicht zum parallel aufkeimenden Punkrock anbot; ob mit The Style Council, mit denen er die restlichen 80er-Jahre über die wohl wertvollste Version eines 80er-Edelpop manifestierte; oder ob als Solokünstler, als der er in den vergangenen drei Jahrzehnten nicht weniger als 19 Alben in den britischen Top Ten platzieren konnte, von denen es ganze 12 sogar unter die Top 3 schafften: Stets ging es Paul Weller nicht in erster Instanz darum, Hits abzuliefern, sondern sich und sein Songwriting immer wieder neu zu entdecken. Dass er dabei mehrfach neue Trends und Strömungen initiierte – etwa auch, als er 1996 mit dem Album "Heavy Soul" eine Rückkehr zu rohen, direkten Aufnahmen ohne Overdubs und technische Tricks einläutete, ein Trend, der beispielsweise den Weg für das Garagerock-Revival Ende der 90er anbahnte und letztlich bis heute anhält –, muss man dabei als wunderbaren Nebeneffekt beschreiben. Mehr lesen...

Artik & Asti

ARTIK & ASTI – ‚Grustnyj Dance-Tour‘Artik & Asti – Das Duett wurde im Jahr 2012 gegründet und hat mit den Hits "Tebe vsje moschno", "Hedelimy", "Nomer 1" und "Grustnyj dance" die Herzen des Publikums erobert.Artik & Asti haben seit ihrer Gründung mit den Liedern "Tebe vsje moschno", "Nedelimy" und "Ne otdam" mehrfach den Musikpreis "Solotoj grammofon" (Goldenes Grammophon) gewonnen. Im Jahr 2018 ging die Auszeichnung "Premija Mus-TV" in der Kategorie "Beste Popgruppe" ebenfalls an das Duett und ihr Album "Nomer-1" wurde im Zuge der Schara Music Awards zum Album das Jahres gekürt.Die Fernsehkanäle MUS TV, SCHARA TV und RU TV bezeichneten Artik & Asti 2019 als die beste Popgruppe des Jahres. Mit ihrem Song "Grustnyj dance" belegten sie 2019 über unglaubliche 25 Wochen lang die obersten Chart-Plätze und wurden erneut für das Goldene Grammophon nominiert. Die Single "Grustnyj dance" hielt sich alleine acht Monate lang auf den obersten Chart-Rängen der wichtigsten digitalen Plattformen, sie ist regelmäßig bei allen großen Radiosendern zu hören, wie beispielsweise Europa Plus, Russkoje Radio, Love Radio, Nowoje Radio, Like FM und vielen anderen.Der Track "Grustnyj dance" erreichte mit mehr als 150.000.000 Streams fünf Mal Platin-Status.Das Musikvideo zu "Nedelimy" wurde mehr als 45 Millionen Mal auf Youtube angeklickt. Der Clip zu "Grustnyj dance" wurde am 29. März 2019 veröffentlicht und in fünf Tagen mehr als 1,7 Millionen Mal angeschaut.Am 29. März 2019 haben Artik & Asti ihr viertes Album "7" herausgebracht, vorgestellt wurde es im Rahmen ihres großen Solo-Konzerts am 30. März im GlawClub. Das Album ist dem siebenjährigen Bestehen des Duetts gewidmet und ist gleichzeitig der Anfang eines neuen Kapitels im musikalischen Leben von Artik & Asti. Im Dezember wird im Rahmen ihres siebenjährigen künstlerischen Schaffens der zweite Teil des Albums veröffentlicht. Mehr lesen...