35 Ergebnisse für tag: Metal

Hollywood Undead

Eine furiose Mischung intensiver Rock- und Rap-Musik, angereichert mit Metal- und Dance-Zitaten, dazu ein höchst durchdachtes Image: Das sind die Zutaten, mit denen Hollywood Undead aus Kalifornien in den vergangenen zehn Jahren eine weltweite Anhängerschaft gewinnen konnten. Mit ihrem kommenden Album ›Five‹ (VÖ: 27. Okt) werden Hollywood Undead aller Voraussicht nach erneut hohe internationale Chartspositionen erreichen und die aktuelle Zahl ihrer weltweiten Albumverkäufe von über drei Millionen ein weiteres Mal deutlich steigern. Nicht zuletzt aufgrund ihres seit nunmehr einem Jahrzehnt anhaltenden Erfolges sowie ihres Arbeitsethos', mit dem sie alle zwei Jahre ein neues Studioalbum vorlegen, gehören sie in den USA zu den meistbeachteten jungen Bands zwischen Rap, Rock und Metal. Im Rahmen ihrer Welttournee zum neuen Album kommt das Quintett zwischen dem 3. und 20. Februar für fünf Shows in Wiesbaden, Köln, München, Berlin und Hamburg nach Deutschland. Mehr lesen...

FEUERENGEL – A tribute to Rammstein

Zuckende Blitze, Explosionen, ein Gewitter aus Licht, Flammen und brachialem Sound – es wird heiß auf dem Kiez!Am 17. Februar 2018 bringen FEUERENGEL, die, wie eingefleischte Fans behaupten, beste Rammstein- Tributeband der Welt, das Hamburger "Docks" erneut zum Beben.Dazu wird das "Docks" extra in einen feuersicheren Bunker umgebaut, um wirklich das komplette Bühnenprogramm inklusive aller pyrotechnischen Effekte präsentieren zu können. Das besagte Bühnenprogramm steht dabei dem Original von Rammstein in nichts nach. Bei den im Laufe des Konzerts abgefackelten Bömbchen, Fontänchen und sonstigen Feuerchen wird wahrscheinlich mehr Energie erzeugt, als die Stadt benötigt, um ein Jahr lang sämtliche Wohnungen zu heizen... Am 17. Februar 2018 könnt Ihr bei der gigantischen Show der FEUERENGEL tief in die bizarre Welt von Rammstein eintauchen.In diesem Sinne: FEUER FREI! Mehr lesen...

Eskimo Callboy

Am Freitag, den 25. August 2017 veröffentlichen Eskimo Callboy ihr mit Spannung erwartetes neues Album "The Scene" (Century Media/Sony) und die Planungen für die "The Scene Tour 2017" im Oktober 2017 gehen in die finale Phase. Wegen der großen Ticketnachfrage haben Eskimo Callboy für den 12. Oktober ein Zusatzkonzert in München bestätigt und werden die bayerische Hauptstadt mit einem Doppelkonzert beehren. Wie gewohnt haben die sechs Jungs aus Castrop-Rauxel ein fettes Tour-Paket für ihre Fans zusammengestellt, so werden die beiden US-Bands Bad Omens und Slaves (US) alle Konzerte in Deutschland eröffnen.
Mit "The Scene" braut sich der nächste Sturm zusammen, der die moderne Metal-Szene weiter aufwirbeln wird. Die beiden letzten Alben von Eskimo Callboy landeten in den Top 10 der deutschen Album-Charts, "We Are Mess" (2014) auf Platz 8 und "Crystals" (2015) kletterte auf bis auf Platz 6. Tourneen durch ganz Europa mit Bands wie Callejon, Papa Roach, Five Finger Death Punch und Asking Alexandria und die großen Festivalbühnen vom Wacken Open Air, Summer Breeze, Open Flair und Nova Rock wurden bespielt. Aber nicht nur Europa durfte sich über den frischen Metal-Wind der Eskimos freuen - auch Japan, Russland und Südamerika folgten sowie eine US-Tour mit Deuce und Kottonmouth Kings.
Aufgenommen und gemixt wurde "The Scene" im eigenen Homestudio von Eskimo Callboy und in den Pitchback Studios von niemand geringerem als Aljoscha Sieg (Nasty, Any Given Day, We Butter The Bread With Butter) gemastert. Das Ergebnis: ein extrem heftiger Sound mit einer teuflischen Dynamik. Wie die meisten Bands der modernen Metal-Ära, entschieden sich Eskimo Callboy ihre Musik selbst zu mischen, anstatt einen namhaften Produzenten zu engagieren. Der Grund ist einfach: Niemand legt mehr Leidenschaft für die Musik an den Tag, als die Band selbst. Mehr lesen...

Mastodon

Nach ihren erfolgreichen Auftritten im Festivalsommer 2016 und den beiden exklusiven Club-Shows in Köln und Hamburg kommen die amerikanischen Progressive Metaller Mastodon erneut nach Deutschland. Das Quartett aus Atlanta/Georgia hat drei Shows bestätigt, um ihr am 31. März 2017 erscheinendes, siebtes Studio-Album "Emperor Of Sand" (Reprise/Warner) live vorzustellen. Mastodon treten dazu in folgenden Städten auf: am 26. Juni 2017 in Stuttgart im LKA Longhorn, am 28. Juni 2017 in Hamburg im Docks und am 6. Juli 2017 in Frankfurt in der Batschkapp.
Mastodon sind mehr als eine Band für Musiker, denn parallel zu ihrer Kreativität haben sie im Verlauf ihrer fast 16-jährigen Karriere auch mit jedem weiteren Studioalbum ihre weltweite Anhängerschar vergrößert. Nicht nur für ihre Fans zählen Mastodon zu den meistrespektierten und einflussreichsten Kreativkräften in der heutigen Metal-Szene. Mastodon (Name einer prähistorischen Elefanten-Art) gibt es seit der Jahrtausendwende. Schlagzeuger Brann Dailor und Gitarrist Bill Kelliher spielen bis 1999 in der experimentellen Death Metal-Band Lethargy, danach sind sie für ein Album bei Today Is the Day. Anfang 2000 lernen Dailor und Kelliher bei einem Konzert in Atlanta Brent Hinds (g) und Troy Sanders (b) kennen. Die gemeinsame Schnittmenge (z.B. Neurosis, die Melvins oder Thin Lizzy) und zwei Jamsessions führen zur Bandgründung. Die ersten beiden Alben sind noch stark vom Sludge und Hardcore Punk beeinflusst, besonders auf "Remission" (2002) klingt die Band härter, nutzt verzerrte Instrumente und atypische Songstrukturen. Auf dem zweiten Album "Leviathan" (2004) verknüpfen Mastodon alten Hardrock mit modernem Metal. Bereits auf dem Drittwerk "Blood Mountain" (2006) bevorzugen sie statt gutturalem klaren Gesang und Melodien. Mastodon-Fans vergleichen ihre Lieblinge danach mit Rush und King Crimson.
Auf dem vierten Album "Crack The Skye" (2009) dann die volle Wende zum Progressive Rock der 70er-Jahre. Das fünfte Album "The Hunter" (2011) ist hingegen weniger progressiv, Überlänge und verkopfte Arrangements werden durch kurze Riffs und Schlankheit ersetzt. Mit "Once More 'Round the Sun" landen sie 2014 in den USA ihren zweiten Top 10-Erfolg nacheinander (Platz 6), in Deutschland gelangt das sechste Mastodon-Album auf Platz 16 der Charts. Man kann und darf getrost behaupten, dass "Emperor Of Sand" zu den meist erwarteten Metal-Alben des Jahres gehört. Der Handlungsstrang lässt wieder einiges erwarten: Das Konzeptalbum spinnt die Sage eines Mannes, der in einer unendlich heimtückischen Wüste dem Tode geweiht ist. Die Band fängt die Körner einer musikalischen und lyrischen Odyssee ein, die unaufhaltsam durch eine kosmische Sanduhr rinnen. "’Emperor of Sand’ ist wie Gevatter Tod", sagt Brann Dailor. "Sand repräsentiert die Zeit. Bei jedem, der je eine tödliche Diagnose bekommen hat, ist der erste Gedanke: Wie viel Zeit bleibt mir noch?" Troy Sanders fügt hinzu: "Wir denken über Vergänglichkeit nach. Deshalb ist unsere gesamte Diskografie in dieses Album eingeflossen. Es ist sozusagen seit 17 Jahren in der Mache. Zugleich ist es aber auch eine direkte Reaktion auf die vergangenen zwei Jahre. Wir neigen dazu, uns von ausgesprochen realen Dingen in unseren Leben inspirieren zu lassen."
"Emperor Of Sand" wurde im The Quarry Recording Studio in Kennesaw aufgenommen, vor den Toren von Mastodons Heimatstadt Atlanta. Produzent ist Lokalmatador Brendan O’Brien (Pearl Jam, Neil Young, AC/DC, Rage Against The Machine), mit dem Mastodon schon bei "Crack The Skye" arbeiteten. Bevor sie im Sommer endlich wieder nach Deutschland kommen, spielen sich Mastodon ab April auf einer 29 Städte umfassenden Headliner-Tour durch Nordamerika warm Mehr lesen...

Ghost

Die schwedischen Meister des Okkult Rock um Papa Emeritus und seiner Group of Nameless Ghouls schenken dem deutschen Publikum erneut ihre Gnade der Anwesenheit und bringen ihr aktuelles Bühnenritual "Popestar" im April 2017 in fünf ausgewählte Städte. Ghost spielen am 8. April 2017 in Hamburg im Docks.
Die im September 2016 überraschend veröffentlichte EP "Popestar" beinhaltet die Single "Square Hammer" sowie Liedinterpretationen von Echo and the Bunnymen, Simian Mobile Disco, Eurythmics, and Imperiet. "Popestar" wurde von Papa Emeritus III und seinen Nameless Ghouls in Linköping, Schweden aufgenommen und von Tom Dagaty (Pixies, Royal Blood, Opeth) produziert.
"Popestar" folgt auf das im August 2015 veröffentlichte und von Kritikern gefeierte Album "Meliora". Für den auf dem Album enthaltenen Song "Cirice" wurde die Band in der Kategorie "Best Metal Performance" mit einem Grammy ausgezeichnet. Das Album erreichte weltweit überragende Chartpositionen, unter anderem Platz 8 der US Billboard Charts und Platz 23 in UK. Die kürzlich veröffentlichte Deluxe Edition von "Meliora" beinhaltet die "Popestar" EP als Bonus (CD, LP oder Digital).
Der allgemeine Vorverkauf für die fünf Konzerte beginnt am Dienstag, dem 29. November 2016, 10.00 Uhr. Tickets sind unter www.myticket.de sowie telefonisch unter 01806 – 777 111 (20 Ct./Anruf – Mobilfunkpreise max. 60 Ct./Anruf) und bei den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Bereits ab Montag, dem 28. November 2016 – 10:00 Uhr bieten die Ticketanbieter Myticket und CTS Eventim Online Presales an. Mehr lesen...