3 Ergebnisse für tag: Melodic-Rock

BAD RELIGION

Punkrock-Ikonen Bad Religion - Mit neuem Album zurück in DeutschlandSie zählen ohne Zweifel zu den Urvätern des Punkrock: Seit ihrer Gründung 1980 in Los Angeles haben Bad Religion die Geschicke dieses Musikstils entscheidend mitgeprägt. 2010 feierten sie mit einer großen Welttour ihr 30-jähriges Bestehen und bewiesen 2013 mit ihrem bislang letzten Studioalbum "True North", welche besondere Stellung sie auch nach drei Jahrzehnten noch innehaben. Top-20-Platzierungen in den USA, Deutschland und vielen weiteren europäischen Ländern belegten, dass sie ihre Ausnahmestellung als Musiker zwischen klarer politischer Kontur und Punkrock-Songs voller Hit-Magie auch nach mehr als drei Jahrzehnten noch immer leben wie am ersten Tag. In diesem Jahr erscheint nun der noch unbetitelte Nachfolger zu "True North" und damit ihr mittlerweile 17. Studioalbum, mit dem sie anschließend auf Welttournee gehen. Zwischen dem 5. Juni und dem 17. August kommen Bad Religion auch für fünf Konzerte nach Deutschland, mit Stationen in Stuttgart, Hamburg, Saarbrücken, Berlin und Hannover.Mit ihrem Sound hoben sie eines der bedeutsamsten Genres der Rockmusik aus der Taufe. Ohne Bad Religion wäre der globale Siegeszug von Punkrock weniger nachhaltig ausgefallen. Mit ihren Texten sensibilisierten sie mehrere Generationen von Musikhörern für politische und gesellschaftliche Themen. Bad Religion gehören zu den verantwortungsvollsten Rockern, die die Szene hervorbrachte. Kein politisch brisantes Thema, das sie nicht auf ihre Agenda heben. Doch ihre Verdienste reichen weiter. Mit ihrer 1981 gegründeten Plattenfirma ‚Epitaph Records’ waren sie Vorreiter des ‚Do It Yourself’-Gedankens, der seitdem unzählige Musiker beflügelt. Mittlerweile gehört ‚Epitaph’ zu den bedeutendsten Independent Labels der Welt, eine Vielzahl an Künstlern wurde hier entdeckt und aufgebaut, darunter The Offspring, NoFX oder Millencolin.Dabei sind sich Bad Religion immer treu geblieben. Ihre Werte, die ihre Lyrik definieren, haben sich über die Jahrzehnte nicht verändert. Es geht um Nächstenliebe, Achtung vor dem Leben und Bewusstmachung der eigenen Existenz. Diese hohen Ansprüche verbanden Bad Religion über ihre 16 Alben konstant mit großen, unter die Haut gehenden Songs voller Melodik. So schufen Greg Graffin (Gesang), Brett Gurewitz, Mike Dimkich und Brian Baker (Gitarren), Jay Bentley (Bass) sowie Brooks Wackerman (Drums) einen Sound, bei dem man über griffige Melodien einen direkten Zugang zu den wichtigen Inhalten findet. Der Erfolg gibt ihnen Recht. Hierzulande erreichten ihre letzten elf Alben alle die Top 40 der Charts. Die perfekte Symbiose zwischen Spaß und Ernsthaftigkeit findet immer wieder neue Anhänger.Bei ihrem letzten Album "True North" handelte es sich um eine schnelle und mitreißende Arbeit, die an ihren Klassiker "No Control" angelehnt war. Damit schloss sich rund um ihren 35. Geburtstag ein Kreis, den die unermüdliche Truppe mit zwei Jubiläumsshows in Berlin im Jahr 2016 stilvoll abrundete. Es wurden denkwürdige Abende. Das kommende, noch unbetitelte Album ist für den Frühsommer angekündigt. Mehr lesen...

EUROPE

Frankfurt und Hamburg, 15. September 2017 – Mit dem 2015 veröffentlichten Album "War Of Kings” hat die Rockwelt noch einmal realisiert, welch formidable Band Europe ist, mit ihrem kommenden Album "Walk The Earth” (VÖ 20.10.17 / Hell & Back Recordings / Silver Lining Music) manifestiert die Melodic-Hardrock-Legende ihren Status als aufregenden Contemporary Rock Act. Im Rahmen ihrer ausgedehnten "Walk The Earth – World Tour" kommen Europe auch für zwei Konzerte zurück nach Deutschland. Das schwedische Quintett um Frontmann Joey Tempest spielt am 28. November 2017 in München im Backstage und am 3. Dezember 2017 in Hamburg im Docks. "Walk The Earth", das neue und elfte Studioalbum wurde in den berühmten Abbey Road Studios in London aufgenommen und beeindruckt direkt mit einem Artwork des berühmten L.A. Künstlers Mike Sportes von Filth Mart. Produzent ist Grammy Gewinner Dave Cobb (u.a. Rival Sons, Chris Cornell, Shooter Jennings). Die wundervollen Melodien zusammen mit der Stärke und Eindringlichkeit von Joey Tempests Stimme, kombiniert mit der starken Rhythm-Sektion und dem hervorragenden Gitarrenspiel von John Norum, geben dem Album eine besondere Stärke. Das Album wird am 20. Oktober 2017 veröffentlicht. Seit ihrer Gründung 1979 haben Europe über 25 Millionen Platten verkauft. Der globale Multi-Millionenseller "The Final Countdown" verkaufte sich über 15 Millionen Mal und war Nummer 1 in 25 Ländern. Mehr lesen...

Magnum & Saga

Kultbands des melodischen und progressiven Rocks gemeinsam auf Tour! Diese Tourverbindung scheint passend zum Titel der 1988er Erfolgsscheibe "Wings Of Heaven" von Magnum tatsächlich im Himmel entstanden zu sein. Die Meister des anspruchsvollen und eingängigen Hard Rocks Magnum aus dem Vereinigten Königreich treffen auf die genialen Garanten für progressive Sounds Saga aus Kanada. Und auch Saga kennen sich in Sachen himmlisch und überirdisch bekanntlich aus, schließlich war einer ihrer größten Hits das "luftige" und überirdische "The Flyer"Magnum wurde bereits 1972 vom kongenialen Sanges- und Saiten-Duo Bob Catley und Tony Clarkin gegründet und seitdem halten Magnum die Hard Rock-Welt mit phantastischen Klängen und phantasievollen Geschichten in Atem. Zu den kompositorischen Glanzleistungen der Briten zählen Album-Meilensteine wie "On A Storyteller's Night", "Vigilante" und "Wings Of Heaven" aus den 80ern, "Goodnight L.A." und "Sleepwalking" aus den 90ern sowie "Brand New Morning", "The Visitation" und "On The 13th Day" aus diesem Jahrtausend. Bis zur Tour im Mai soll auch das neue Werk "Escape From The Shadow Garden" fertig sein, das mit den bisherigen Genialitäten locker mithalten kann, diese sogar stellenweise in Sachen Melodie und Harmonie noch übertrifft. Egal wie man es nun nennen mag, ob nun Art Rock, Bombast Rock, Pathos Rock, Heavy Rock oder Melodic Rock, Magnum kreieren große Songs mit noch größeren Melodien und großen Gesten und sind auch nach über 40 Jahren Karriere immer noch Garanten für großartige Rockkonzerte. Auch bei Saga sind ein charismatischer Sänger und ein großartiger Gitarrist für eine beispiellose Bandgeschichte verantwortlich, machen Vokalist Michael Sadler und Gitarrist Ian Crichton doch auch schon seit Mitte der 70er gemeinsam Musik. Zu Beginn der 80er kamen Saga das erste Mal im Vorprogramm von Styx nach Deutschland und begeisterten das Publikum auf Anhieb. Saga haben bis heute zahlreiche klassische und zeitlose Alben geschaffen und gigantische Veröffentlichungen wie "Images At Twilight" von 1979, "Worlds Apart" von 1981, "Heads Or Tales" aus dem Jahre 1983 oder "20/20" von 2012 und das aktuelle Live-Album "Spin it Again – Live In Munich" (Top 30-Chartentry) dürfen in keiner gut sortierten Tonträgersammlung fehlen. Nachdem Sänger und Markenzeichen von Saga Michael Sadler nach einer dreijährigen Auszeit seit 2011 wieder mit Feuer, Flamme und Stimmvolumen bei Saga dabei ist, sind die Kanadier nicht zu stoppen, liefern rund um den Globus fulminante Performances ab und zeigen extremes handwerkliches Können an den Instrumenten und beim Songwriting.Beide Bands erfreuen sich mit Album- und Single-Releases sowie Live-Auftritten weltweit großer Beliebtheit, haben aber eine besonders innige Beziehung zu Europa und besonders Deutschland. Umso wichtiger und wunderbarer, dass die beiden Genre-Giganten nächsten Mai gemeinsam unterwegs sind, um die fortwährende Relevanz und Brillanz anspruchsvoller und eingängiger Rockmusik unter Beweis zu stellen. Mehr lesen...