27 Ergebnisse für tag: Hardstyle

Da Tweekaz

Wir bringen euch Da Tweekaz ins Docks nach Hamburg! Im April nächsten Jahres ist es schon soweit und das norwegisches Hardstyle-Duo kommt zu einer Headline-Show nach Deutschland. Am 15. April 2023 bringen Da Tweekaz das Docks in Hamburg zum Beben. Als Support mit dabei sind Mandy, Lost Identify und Creek. Die Show beginnt um 23:00 Uhr.Das Musikprojekt unter dem Namen Da Tweekaz wurde 2007 gegründet und besteht aus Kenth Kvien und Marcus Nordli. Bevor die beiden sich auf das Hardstyle Genre fokussierten, experimentierten sie viel mit verschiedenen Musikstilen. Ihr Debütalbum Time 2 Shine erfreute sich großer Beliebtheit in den Hard Dance Charts und auch von den Festivalbühnen ist das Duo nicht mehr wegzudenken. Außerdem sind ihre energiegeladenen Auftritte unvergleichlich. Überzeugt euch davon selbst am 15.04.2023 im Hamburger Docks.Tickets gibt es ab dem 09.12.2022, 18 Uhr im Vorverkauf. Sichert euch euer Ticket, um diese Show nicht zu verpassen! Mehr lesen...

Dr. Peacock

Hardcore-Techno, Gabber und Hardstyle stehen am 24. März 2023 im Hamburger Docks auf dem Programm. Dann begibt sich Dr. Peacock an die Decks und präsentiert die volle Bandbreite der härteren elektronischen Sounds. Mit ihm Gepäck hat er Da Mouth of Madness, die Stimme des Hardcore als Host.Steve Dekker aka Dr. Peacock wurde bereits im Alter von neun Jahre vom Hardcore-Techno infiziert. Die alten Thunderdome-Compilations hatten es im angetan. Im Anschluss entdeckte er seine Vorliebe für Gabber. Seinen eigenen Frenchcore-Stil entwickelte er aus Alben von DJ Radium, Psiko, The Speed Freak und The Sickest Squad. Mit 12 Jahren startete er Musik zu mixen und veranstaltete Parties in seinem Heimartort Limmen und im "Innercore" Club in Castricum. Sein erstes Festival-DJ-Set spielte er 2010 bei "Beter Kom Je Niet" in Culemborg. Damit begann sein Aufstieg und seine Producer-Karriere, die 2013 in der Gründung seines eigenen Musiklabel mündete, Peacock Records. Seit 2016 ist Dr. Peacock Stammgast bei allen renommierten Hardstyle und Hardcore Festivals wie Climax, Defqon 1, Dominator, Decibel, Q-Base, Masters of Hardcore oder Toxic Experience. Und auch die Hardstyle Bühnen der Mega-Festivals wie Tomorroland oder Airbeat One riß Dr. Peacock bereits ab.Hardstyle-Fans sollten sich den 24. März 2023 rot im Kalender anstreichen. Dr. Peacock bei seiner ersten Solo-Headliner-Show im Hamburger Docks sollte keiner verpassen. Als Support sind Major Conspiracy und Irradiate mit dabei. Doors Open und Start ist um 23.00 Uhr. Tickets gibt es unter www.me-events.de. Der Preis beginnt in der Vorverkaufsstufe 1 ab 29,99 plus Gebühren. Mehr lesen...

Angerfist

Am 4. März 2023 werden die Wände im Hamburger Docks sprichwörtlich zerbersten. Angerfist, die weltweite Ikone des Hardcore-Genres, kommt für seine erste Headliner-Show in Deutschland in die Hansestadt. Kein DJ-Set könnte brachialer sein, keine Sounds lauter. Angerfist wird das Docks mit Hardcore-Hymnen wie "Raise Your Fist" oder "Riotstarter" abreißen.Danny Masseling (* 20. Juni 1981), besser bekannt unter seinem Künstlernamen Angerfist, ist das Aushängeschild der Hardcore-Szene. Der niederländische Produzent und DJ unternahm mit 16 Jahren erste Versuche, Musik zu produzieren. Seine Laufbahn begann 2001, nachdem er Mark Vos, auch bekannt als DJ Buzz Fuzz, Direktor von BZRK Records, ein Demo schickte. Vos mochte das Tape und nahm Angerfist unter Vertrag. Aufgrund seines aggressiven Nustyle-Sounds erlangte Angerfist schnell Popularität in der "Gabber-Szene". Sein Stil ist geprägt von harten Bassdrums und Vocals, die aus verschiedenen Medien, insbesondere Filmen, gesampelt wurden. Auf seinem Konto stehen einige Hardcore-Hits, darunter "Dance With The Wolves", "Raise Your Fist" und "Riotstarter". Dank seiner großen Popularität wurde er 2005 als Producer für die Hymne von Masters of Hardcore auserwählt. Angerfist ist auf nahezu allen großen Harder Styles und Mega Festivals zu Hause, darunter Sensation Black, Masters of Hardcore, Defqon 1, Dominator, Airbeat One, Mysteryland, Ultra Music oder Tomorrowland. 2011 erreichte einen prestigeträchtigen 39. Platz im Top 100 DJ-Ranking vom DJ Mag. Seit Jahren ist er die Nummer 1 unter den Hardcore-Acts in der wichtigesten DJ-Liste weltweit und erreicht 2020 seine höchste Platzierung mit Nr. 29.Am 4. März 2023 reißen alle Hardcore-Fans ihr Faust in die Luft, wenn Angerfist an die Turntables im Hamburger Docks schreitet. Mit dabei ist als Support sind Gridkiller, D-Fence und Creek. Doors Open und Start ist um 23.00 Uhr. Tickets gibt es unter www.me-events.de. Der Preis beginnt in der Vorverkaufsstufe 1 ab 29,99 plus Gebühren. Mehr lesen...

ME Events presents Headhunterz

Wenn es um Legenden des Hardstyle-Genres geht, gibt es keinen Zweifel, dass Headhunterz diesen Musikstil maßgeblich geprägt hat. Von dem Moment an, als seine ersten Plattenveröffentlicht wurden, löste seine einzigartige melodische und energiegeladene Herangehensweise eine neue Bewegung. Headhunterz machte Hardstyle trotz seiner brachialen Sounds salonfähig und führte ihn zu neuen Höhen. Jetzt kommt der niederländische DJ-Star und Top100 Member endlich zu seiner ersten Headline-Show nach Deutschland. Am 14. Januar 2023 bringt Headhunterz das Docks in Hamburg zum Beben. Willem Rebergen, besser bekannt als Headhunterz, startete seine DJ-Karriere vor über einem Jahrzehnt. Ein Besuch bei Qlimax 2003 entfachte einen Funken in Willem, der zu einem unkontrollierbaren Lauffeuer führte, als er sich dem Ziel widmete, der beste Produzent des Genres zu werden. Seine Originale sowie das Album, das er mit Wildstylez unter dem Namen Project One gemacht hat, haben den Hardstyle-Sound der späten 2000er neu definiert. Die neue Herangehensweise von Headhunterz an Hardstyle-Musik ließ das Genre zu einem internationalen Phänomen heranwachsen und zu etwas Weltlichem werden. Von 2014 bis 2017 nahm Headhunterz eine neue Herausforderung an und war Headliner großer Festivals wie dem Ultra Music Festival, Coachella und EDC, was ihn dazu brachte, die Grenzen seiner eigenen musikalischen Vorstellungskraft zu erkunden und neue Teile der Welt sowie verschiedene Territorien der elektronischen Tanzszene zu entdecken. Obwohl es seine Kreativität anregte, bekam Willem Heimweh und vermisste seine geliebte Hardstyle-Szene. 2017 kündigte er vor 60.000 begeisterten Fans, die dachten, sie hätten ihren Helden verloren, sein Comeback zum Hardstyle bei Defqon.1 an. Mit offenen Armen umarmte ihn die Community, als er um die Welt reiste, um seine Rückkehr mit alten und neuen Fans zu feiern. Es führte ihn allein im Jahr 2018 zu 125 Auftritten in 34 Ländern, eine Reise, die ihn dazu inspirierte, "The Return of Headhunterz" zu schaffen, ein Album, das Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft miteinander verbindet. Mit über 15 Millionen Streams auf Spotify, dem Album – zusammen mit seiner Position auf Platz 28 in den DJ Mag Top 100 2018 – zeigte sich, dass Headhunterz unabhängig von den Abenteuern, die er unternehmen würde, immer einen herzlichen Empfang in seiner Heimatbasis finden wird. Am 14. Januar 2023 übernimmt Headhunterz das Zepter im Hamburger Docks. Mit dabei sind als Support FinalDay, Aftershock und Creek. Doors Open und Start ist um 23.00 Uhr. Tickets gibtes unter www.me-events.de. Der Preis beginnt in der Vorverkaufsstufe 1 ab 29,99 plus Gebühren. Mehr lesen...

Harder Styles

Mehr lesen...