7 Ergebnisse für tag: Gothic

Blutengel

Dass man auch mit der dunklen Seite des Lebens überaus erfolgreich sein kann, beweisen Chris Pohl und seine Band Blutengel seit mehr als einer Dekade. 1999 zunächst als reines Dark-Electro-Projekt gegründet, verschrieben sich die Berliner schnell einer überaus eingängigen Mischung aus Dance, Pop und mystischen Gothic-Elementen, begleitet von aufwändigen, multimedialen Präsentationen und gigantischen live-Performance-Shows, mit Tänzerinnen, Feuershow und Licht- und Videokunst. Mit dem Silver-IMPALA-Award-prämierten zweiten Album, "Seelenschmerz", erschuf die Band nicht nur eines der erfolgreichsten Szene-Alben aller Zeiten, sondern wurde auch schnell über die Szene hinaus eine feste Größe in der deutschen Mainstream-Musiklandschaft. So sind Blutengel dann auch seit ihrem dritten Album, "Angel Dust", mit jeder Veröffentlichung in die Offiziellen Deutschen Albumcharts eingestiegen. Auch international ist die Gruppe ein gefragter Act, mit Fanclubs in aller Herren Länder und Verkaufszahlen, die so manchen deutschen Mainstream-Liebling vor Neid erblassen lassen dürften. Als nächstes Karriere-Highlight spielten Blutengel auf dem ersten Gothic Meets Klassik Festival, im Jahre 2012, mit einem kompletten Symphonie-Orchester zum ersten Mal eine Auswahl ihrer besten Stücke in komplett neu arrangierten, neo-klassischen Versionen. 2013 folgten dann ausgewählte Shows mit einem Kammerorchester, bis im Februar 2014 endlich das dazu passende Studioalbum, "Black Symphonies", mit Orchesterversionen ausgesuchter Blutengel-Stücke erschien. Im Februar 2015 folgte mit "Save Us" das nächste Studioalbum der Band, welches, wie sein Vorgänger, "Monument", sogleich auf Platz 4 der deutschen Media Control Album Charts einstieg. Die fast durchweg ausverkaufte Tour zum Album präsentierte Blutengel mit großem Ensemble und komplett neuer Video- und Performance Show. Es folgten das Mini-Album "In alle Ewigkeit" und mit "Nemesis" ein Best-Of-Release der besonderen Art, welches eine Auswahl an alten Blutengel-Klassikern in komplett neu eingespielten Versionen enthielt. Im Juli 2016 veranstaltete die Band ihr erstes, eigenes Open-Air-Event vor der malerischen Kulisse des Wasserschlosses Klaffenbach in Chemnitz, welches mit 3000 Leuten restlos ausverkauft war und den bisherigen Besucherrekord für Blutengel markierte. Die neue Blutengel-Single, "Complete", welche am 02.12.2016 erscheint, zeigt die wohl konsequenteste Weiterentwicklung im bisherigen Schaffen der Band: die Gruppe hat ein dunkles Juwel der elektronischen Pop-Musik geschaffen, das schon mächtig Appetit auf das im Frühjahr 2017 erscheinende Album "Leitbild" macht. Zu diesem Anlass gehen Blutengel im April und Mai dann auch wieder auf große Deutschland-Tournee, um die neuen Songs und eine Auswahl von Klassikern mit vollem Band-Line-Up und neuer Show auf die live zu präsentieren. Blutengel sind ein Phänomen, das man selbst erleben muss, um es wirklich zu erfassen. Wenige Bands vermögen es, auf Anhieb so eine intensive Stimmung zu erzeugen und so mitzureißen, wie die Berliner. Mehr lesen...

WAVEROCK FESTIVAL II

WAVE ROCK FESTIVAL II in der PrinzenbarLineup: Sweet Ermangarde, salvation Amp und moonrise - Zum zweiten Mal finden sich am 23.4.2016 drei Bands zum WAVE ROCK FESTIVAL zusammen. In der einzigartigen Kulisse der Prinzenbar werden Wave Rock Klänge der besonderen Art die Zuschauer begeistern, bieten doch alle drei Formationen auf der Bühne seit vielen Jahren außergewöhnliche Konzerte, die sich ganz der Tradition der dunklen Musik verschrieben haben. Liebhaber von Joy Devision, Fields of the Nephilim und den Sisters of Mercy werden auf dem WAVE ROCK FESTIVAL ihre wahre Freude haben. Mehr lesen...

The Sisters of Mercy

Eigentlich sollten The Sisters Of Mercy im Oktober zwei Konzerte bei uns spielen. Der Tisch war gedeckt für zwei rauschende Auftritte, zumal man aus England nur Fabelnachrichten über die großartigen Shows im Rahmen der Tour hörte. Doch dann ereilte Sänger Andrew Eldritch eine Kehlkopfentzündung, und die beiden Termine mussten in den Dezember verlegt werden. Das hat sich die legendäre Band, die seit 1990 kein neues Album mehr veröffentlicht hat und nur noch live auftritt, offenbar zu Herzen genommen und jetzt noch drei Auftritte im kommenden März bestätigt. Wie das wird? Zunächst einmal darf man davon ausgehen, dass sehr viel Trockeneisnebel in die Hallen geblasen wird. Ohne dieses Markenzeichen treten weder die Gitarristen Chris Catalyst und Ben Christo, noch der Großmeister persönlich ins Rampenlicht. Dann werden die alten Hits gespielt, fast neue Songs, die auf keiner Platte vertreten und doch schon zehn Jahre alt sind, und schrille Coverversionen. Aber vielleicht lässt man The Sisters Of Mercy am besten einfach selbst zu Wort kommen: "It howls. It’s grindingly beautiful. It’s dangerously sentient. And it’s heading your way. It still comes from northern England. It still sounds like supercharged industrial psychedelia. People seem to like the colours. Or the energy. Or something. Metal Hammer says, ,The Sisters Of Mercy are a lean glittering groove machine for the New Millennium.‘ That's not going to stop us. Mehr lesen...

CORE

WELCOME!Going back to the CORE of Fetish Clubbing - zurück zum Kern, weiter in die nächste Ära eines neuen, polysexuellen Fetish Clubs. Ein dunkler Ort, ein harter Sound, eine orgiastische Nacht, eine dämonische Show, eine düstere Obsession - die absolute Hingabe.Ihr seid die Eingeweihten für eine exessive Nacht der Begierde und des Spiels. Erfüllt Euch Eure tiefsten Sehnsüchte und lasst Euch fallen, denn Grenzen werden sich heute im Nebel der Extrase auflösen.Schreite durch schwarze Hallen, von Fackeln erhellt Tanze zwischen rauen Gemäuern Spiele unter Eisenketten und TurbinenDas schwere, erleuchtete Eisenkreuz wirft seinen Schatten über die große Darkhall. Die Kristalle des uralten, staubigen Kronleuchters klirren und lassen flirrende Lichter über die schwarzen Wände laufen.Die Darkhall treibt Euch mit Rock, EBM und Gothic durch die Nacht der Nächte, in der Steinmetzlounge knallen progressive, elektronische Beats auf den kalten Amboss. Schmiede Dir Deine CORE bis die Funken bersten.Mägde und Knechte dienen, verwöhnen, verführen Dich und trocknen Deine Kehle. Böse Früchte vernebeln deine Sinne – nimm mehr davon!Kommt herein durch den Dornenwald, durch die schweren Eisentore in ein Schloss der unendlichen Laster, schmutziger Gier und Maßlosigkeit.Celebriert mit uns ein weiteres mal die CORE. Lasst Euch in eine wilde, dunkle und harte Nacht entführen! Mehr lesen...

Core

Going back to the Core of Fetish Clubbing - zurück zum Kern, weiter in die nächste Ära eines neuen, polysexuellen Fetish Clubs. Ein dunkler Ort, ein harter Sound, eine orgiastische Nacht, eine dämonische Show, eine düstere Obsession - die absolute Hingabe.
Ihr seid die Eingeweihten für eine exessive Nacht der Begierde und des Spiels. Erfüllt Euch Eure tiefsten Sehnsüchte und lasst Euch fallen, denn Grenzen werden sich heute im Nebel der Extrase auflösen.
Schreite durch schwarze Hallen, von Fackeln erhellt Tanze zwischen rauen Gemäuern Spiele unter Eisenketten und Turbinen.
Das schwere, erleuchtete Eisenkreuz wirft seinen Schatten über die große Darkhall. Die Kristalle des uralten, staubigen Kronleuchters klirren und lassen flirrende Lichter über die schwarzen Wände laufen.
Die "Grausamen Töchter" begrüßen dich mit einem dämonischen Konzert. Im Anschluss öffnen die Dungeonkeeper die Pforten zum Turmzimmer und das Spiel kann beginnen: lasziv, sexy, heiß, böse und unwiderstehlich.
Die Darkhall treibt Euch mit Rock, EBM und Gothic durch die Nacht der Nächte, in der Steinmetzlounge knallen progressive, elektronische Beats auf den kalten Amboss. Schmiede Dir Deine Core bis die Funken bersten.
Mägde und Knechte dienen, verwöhnen, verführen Dich und trocknen Deine Kehle. Böse Früchte vernebeln deine Sinne – nimm mehr davon!
Kommt herein durch den Dornenwald, durch die schweren Eisentore in ein Schloss der unendlichen Laster, schmutziger Gier und Maßlosigkeit.
Celebriert mit uns die erste Core und treibt es mit allen Sinnen. Lasst Euch in eine wilde, dunkle und harte Nacht entführen!
>> Strict Fetish Dresscode << Mehr lesen...