4 Ergebnisse für tag: Deutsch-Pop

Granada

Granada schreiben eine Erfolgsgeschichte nach der anderen. Ihr Debutalbum landete prompt in den österreichischen Albumcharts. Die Band hat mehrere sehr kreative Videos veröffentlicht, die bereits einer dreiviertel Million Plays aufweisen, "Palmen am Balkon" ist beim Kurzfilmfestival "Vienna Independent Short" als bestes Musikvideo nominiert. Mit dem Song "Eh Ok" haben sie zudem einen richtigen kleinen Hit gelandet. Ihre charmanten Songs laufen in den Radiostationen auf und ab. Sie sind für 2 Amadeus Awards nominiert, das österreichische Pendant zum Echo, in den Kategorien "FM4 Award" und "Alternative Award". Ihre erste Tour hatte ausverkaufte Konzerte von Graz bis München. Sie waren mit Sportfreunde Stiller auf Deutschland Tour, daraus ist eine Freundschaft gewachsen und deshalb spielen die beiden Bands auch im Sommer noch einige gemeinsame Termine. Im Herbst 2017 ist eine erste Deutschland Tour geplant. Was den Erfolg von Granada ausmacht, beschrieben die Nürnberger Nachrichten gut, nachdem sie ein Konzert der Band besucht haben: "Die Band ist selbstbewusst, aber nicht abgehoben, verschwitzt, aber nicht prollig, intelligent, aber nicht kunstbeflissen, und auf alle Fälle sehr weit weg von Wien." Das ist ok, Granada kommen schließlich auch aus Graz.Mit "Lieber gern als hier" legen Granada ihr nächste Single nach, die thematisch ausgezeichnet in den Liebesgefühlüberschwang des Frühlings passt und zu dem man kaum ruhig stehen bleiben kann. Ein Song der schon jetzt nach durchgetanzten lauen Frühsommernächten klingt. Mehr lesen...

Lotte

Sie ist eine der spannendsten Neuentdeckungen dieses Jahres. LOTTE stieg mit ihrer ersten Single "Auf beiden Beinen" direkt in die iTunes Top 30 ein und spielt diesen Sommer über 30 Festivals, darunter Shows bei den Fritz DeutschPoeten und bei Das Fest in Karlsruhe. Mit ihrem Debütalbum "Querfeldein" (VÖ: 15.09.2017) kommt die Sängerin ab Oktober auf ihre erste große Tour. Dafür, dass LOTTE bis vor wenigen Monaten noch ein unbeschriebenes Blatt in der Musikbranche war, hat sie bereits Beachtliches erreicht. "Auf beiden Beinen" schaffte es auf Anhieb in die Radios. Festivalveranstalter in ganz Deutschland buchen die sympathische Sängerin. Ein rasanter Karrierestart von LOTTE, von der man in Zukunft mit Sicherheit noch viel hören und sehen wird. Lotte kommt aus Ravensburg. Schon als Kind lernte sie Gitarre, Klavier und Geige spielen, sie sang und nahm klassischen Unterricht. Musik ist schon immer der Kern ihres Lebens, ihre Sprache und ihr Zufluchtsort. Bereits mit ungefähr 13 Jahren schrieb sie nach der ersten kleinen Verliebtheit ihren ersten eigenen Song. Vielleicht klingen ihre Lieder auch deshalb so wahrhaftig und im besten Sinne reif, obwohl sie erst 21 Jahre alt ist. Ihr Talent beeindruckte bekannte Musikerkollegen so sehr, dass Lotte bereits zahlreiche Konzerte für Musiker wie Max Giesinger oder Johannes Oerding eröffnen durfte. Im März erschien ihre erste Single "Auf beiden Beinen" im Juni folgte "Fluchtreflex". Jetzt stehen das Debütalbum "Querfeldein", der Festivalsommer und die erste Solotour an. Lotte ist eine Frau, die ziemlich genau weiß, was sie will. Es steckt wahnsinnig viel Dringlichkeit in dieser Musik und den gefühlvollen Zeilen. Man merkt sofort: Auf dieser Platte geht es darum, auszubrechen, seinen Platz in der Welt zu finden, ohne das zu verraten, was einen geprägt hat. Lotte singt vom Aufbruch, aber auch vom Ankommen – und von den vielen aufregenden Dingen, die zwischendurch passieren. Auch live hat Lotte ihre Erfahrungen gemacht, in Bands, bei Singer-Songwriter-Abenden, im Vorprogramm ihrer großen Kollegen. Lotte hat bei diesen Auftritten gelernt, sich nicht hinter einer Band zu verstecken, sondern direkt mit den Leuten zu kommunizieren. Diese Direktheit und Ehrlichkeit und natürlich die tollen Songs machen Konzerte von Lotte zu echten Gänsehauterlebnissen. Am 29. Oktober spielt Lotte mit ihrer Band in Hamburg in der Prinzenbar. Mehr lesen...

LUPID

Verlegt auf den 27.04.2017 Mehr lesen...

Lary

NDW war einmal. Jetzt ist Lary. Sie steht für die Zukunft, für Jugend, für Sex, für die Suche nach Liebe. Für Jan Delay war schon 2012 klar: "Diese junge Dame hier wird ganz groß!" Ihre Musik ist eine Mischung aus Blues, Soul, Rock, Elektro und Pop, vor allem aber ein Sound für die Girls – und für die Boys, die ihnen hinterher schauen. Sie selbst bezeichnet ihre Musik als Future Deutsche Welle. Das ist keineswegs kokett gemeint – Lary schätzt Teile der Neuen Deutschen Welle sehr, ist begeisterte Anhängerin von Ideal und Falco. Doch da bleibt sie nicht stehen, ihre Songs sind keine Fortsetzung von Vergangenem, sondern verwegene und vor allem poetische Würfe. Sie macht kein Geheimnis aus dem was sie mag und dem was nicht. Im Sommer 2012 veröffentlichte Lary, die mit bürgerlichem Name Larissa Sirah heißt, zusammen mit Chima ihren ersten Track "Kleinigkeiten" und arbeitete bereits mit so unterschiedlichen Künstlern wie Curse und Tim Bendzko zusammen. Ihre Videos zu "Bedtime Blues" und der aktuellen Single "System" wurden zahlreich geklickt. Während sie an ihrem Debütalbum und dem ganz eigenen Sound bastelt, hält sie nebenbei auf ihrem Blog "Lary says" die Leute auf dem Laufenden und verbindet dabei Musik, Fashion, Sex und Poesie zu einem ganz eigenen, explosiven Gemisch. 2013 supportete sie die Fantastischen Vier bei einigen Festivalshows und Flo Mega & The Ruffcats bei allen Clubshows der Tour. In diesem Jahr startet die wilde Lady mit dem Sound von morgen mit ihrer Platte voll durch und steht am 28. Oktober auf der Bühne in der Hamburger Prinzenbar. Mehr lesen...