49 Ergebnisse für tag: Alternative Rock

Boyce Avenue

Nach einer wahnsinnig erfolgreichen Toursaison rund um ihr erstes Album, kommen Boyce Avenue Anfang März 2014 mit einer brandneuen Tour zurück nach Europa. Nachdem sie bereits in einigen der größten Venues in den USA, Canada, Australien, Asien, Europa und Großbritannien gespielt haben, steht ihnen nun eine triumphale Rückkehr zu einigen ihrer Lieblingsorte bevor. Zudem werden Boyce Avenue ihre Weltweite Tourliste um einige neue aufregende Städte erweitern.Nachdem sie ein Jahr im Tonstudio und in der Jury der amerikanischen X Factor Ausgabe zugebracht haben, stand die Band bei ihrer ausverkauften Herbstournee in Großbritannien, Irland, Kanada, USA sowie für einige Shows in Brasilien und Südostasien erneut auf der Bühne. Neben dem Release ihrer aktuellen Single "One Life" stehen für 2014 weitere Veröffentlichungen von Boyce Avenue sowie ihr kontinentübergreifender Tourstart an.Die aus Florida stammende Band Boyce Avenue besteht aus den drei Brüdern Alejandro, Fabian und Daniel Manzano. Erstmalig als Band kamen Alejandro (Frontgesang, Gitarre, Klavier), Fabian (Gitarre, Gesang) und ihr älterer Bruder Daniel (Bass, Percussion, Gesang) zusammen, als dieser 2004 mit seinem Harvard Jura Diplom in der Tasche nach Florida zurück kehrte, wo Fabian und Alejandro beide die örtliche Uni besuchten. Hier erlebten die Brüder einige ihrer prägendsten Momente auf dem Weg zu ihrem heutigen Bandbestehen: erste gemeinsame Songs entstanden und erste Auftritte in lokalen Clubs wurden absolviert.Aus der Idee heraus, die Welt an ihrer Musik und ihren Ideen teilhaben zu lassen, entschied sich die Band 2007, die Auftritte ihrer eigenen Songs sowie einige Songs populärer Künstler zu filmen und auf der Plattform YouTube hoch zu laden. Die Videos stießen bei den Nutzern sofort auf Interesse und machten die Band mit über 1.000.000.000 Video-Aufrufen und über 4.250.000 Abonnenten bis zum heutigen Tag zur erfolgreichsten Band innerhalb des YouTube Netwerks. Mit zusätzlich 500.000 Followern bei Twitter und 2 Millionen Facebook Fans, hat sich die Band eine begeisterte und langjährige digitale Fanbase erarbeitet.In 2010 veröffentlichte die Band innerhalb ihres Vertrags mit dem Majorlabel Universal Republic Records ihr Debütalbum All We Have Left inklusive der Single "Every Breath". Unter der Federführung des bekannten Regisseurs Zach Merck (Blue October, Safetysuit) entstand das entsprechende Musikvideo, dessen Idee die Band eigenständig beisteuerte. In Folge ihres Vertrags mit Universal Republic Records, entschied sich die Band alle Rechte an ihrem Debütalbum zurück zu kaufen und hat seither nur noch Musik über ihr eigens gegründetes Label 3 Peace Records veröffentlicht. Hierüber erschien auch ihre kürzlich veröffentlichte Single "One Life", mit weiteren Veröffentlichungen für 2014 in der Planung.Über die letzten 3 Jahre hat Boyce Avenue weltweit vor über 300.000 Menschen in mehr als 20 Ländern und 5 Kontinenten gespielt. Auch wenn die Band es liebt sich mit ihren Fans online zu vernetzen, gibt es für sie nichts Schöneres, als auf der Bühne zu stehen und eine einzigartige Bühnenshow für so viele Menschen wie möglich abzuliefern. Mehr lesen...

Boyce Avenue – Matinée Show

Nach einer wahnsinnig erfolgreichen Toursaison rund um ihr erstes Album, kommen Boyce Avenue Anfang März 2014 mit einer brandneuen Tour zurück nach Europa. Nachdem sie bereits in einigen der größten Venues in den USA, Canada, Australien, Asien, Europa und Großbritannien gespielt haben, steht ihnen nun eine triumphale Rückkehr zu einigen ihrer Lieblingsorte bevor. Zudem werden Boyce Avenue ihre Weltweite Tourliste um einige neue aufregende Städte erweitern.Nachdem sie ein Jahr im Tonstudio und in der Jury der amerikanischen X Factor Ausgabe zugebracht haben, stand die Band bei ihrer ausverkauften Herbstournee in Großbritannien, Irland, Kanada, USA sowie für einige Shows in Brasilien und Südostasien erneut auf der Bühne. Neben dem Release ihrer aktuellen Single "One Life" stehen für 2014 weitere Veröffentlichungen von Boyce Avenue sowie ihr kontinentübergreifender Tourstart an.Die aus Florida stammende Band Boyce Avenue besteht aus den drei Brüdern Alejandro, Fabian und Daniel Manzano. Erstmalig als Band kamen Alejandro (Frontgesang, Gitarre, Klavier), Fabian (Gitarre, Gesang) und ihr älterer Bruder Daniel (Bass, Percussion, Gesang) zusammen, als dieser 2004 mit seinem Harvard Jura Diplom in der Tasche nach Florida zurück kehrte, wo Fabian und Alejandro beide die örtliche Uni besuchten. Hier erlebten die Brüder einige ihrer prägendsten Momente auf dem Weg zu ihrem heutigen Bandbestehen: erste gemeinsame Songs entstanden und erste Auftritte in lokalen Clubs wurden absolviert.Aus der Idee heraus, die Welt an ihrer Musik und ihren Ideen teilhaben zu lassen, entschied sich die Band 2007, die Auftritte ihrer eigenen Songs sowie einige Songs populärer Künstler zu filmen und auf der Plattform YouTube hoch zu laden. Die Videos stießen bei den Nutzern sofort auf Interesse und machten die Band mit über 1.000.000.000 Video-Aufrufen und über 4.250.000 Abonnenten bis zum heutigen Tag zur erfolgreichsten Band innerhalb des YouTube Netwerks. Mit zusätzlich 500.000 Followern bei Twitter und 2 Millionen Facebook Fans, hat sich die Band eine begeisterte und langjährige digitale Fanbase erarbeitet.In 2010 veröffentlichte die Band innerhalb ihres Vertrags mit dem Majorlabel Universal Republic Records ihr Debütalbum All We Have Left inklusive der Single "Every Breath". Unter der Federführung des bekannten Regisseurs Zach Merck (Blue October, Safetysuit) entstand das entsprechende Musikvideo, dessen Idee die Band eigenständig beisteuerte. In Folge ihres Vertrags mit Universal Republic Records, entschied sich die Band alle Rechte an ihrem Debütalbum zurück zu kaufen und hat seither nur noch Musik über ihr eigens gegründetes Label 3 Peace Records veröffentlicht. Hierüber erschien auch ihre kürzlich veröffentlichte Single "One Life", mit weiteren Veröffentlichungen für 2014 in der Planung.Über die letzten 3 Jahre hat Boyce Avenue weltweit vor über 300.000 Menschen in mehr als 20 Ländern und 5 Kontinenten gespielt. Auch wenn die Band es liebt sich mit ihren Fans online zu vernetzen, gibt es für sie nichts Schöneres, als auf der Bühne zu stehen und eine einzigartige Bühnenshow für so viele Menschen wie möglich abzuliefern. Mehr lesen...

The Lone Below

The Lone Bellow zählen neben den derzeit allseits gefeierten The Civil Wars nicht nur zu den wichtigsten Vertretern des kontemporären Country – die beiden Bands teilen sich mit Charlie Peacock auch den Produzenten. In nur drei Tagen wurden unter der Regie des Kaliforniers die zwölf Songs des selbst betitelten Debütalbums aufgenommen – dies jedoch nicht in einem Studio, sondern in der New Yorker Konzertlocation Rockwood, der musikalischen Heimat der Band. In den USA erschien "The Lone Bellow" im Januar 2013 und wurde geradezu euphorisch besprochen, u.a. ließen sich USA Today, The New York Times, The Associated Press, Paste, Forbes und Filter zu Lobenhymnen hinreißen. Auch bei ihren TV-Auftritten bei Conan O’Brien und der "Tonight Show with Jay Leno" sorgte das aus Brooklyn stammende Trio für einhellige Begeisterung. Seit der Veröffentlichung des Debütalbums ist die Band, die im Live-Setup acht Musiker umfasst, ununterbrochen auf Tour. Nach zahlreichen Festivals im Sommer, darunter Stagecoach, Austin City Limits, Outsidelands und Newport Folk Fest, Konzertreisen mit Brandi Carlisle, Robert Plant and The Civil Wars gaben The Lone Bellow jüngst auch eine Reihe Konzerte als Headliner, so z.B. beim umjubelten Heimspiel vor über 3000 Zuschauern im strömenden Regen von Brooklyn. Nach ihrem Live-Debüt in Deutschland Anfang November in Berlin bringen Zach Williams (Gesang, Gitarre), Kanene Donehey Pipkin (Mandoline, Gesang) und Brian Elmquist (Gitarre, Gesang) plus Liveband Ben Mars (Bass), Brian Murphy (Keyboards), Matt Knapp (Lap Steel- und E-Gitarre), Jason Pipkin (Banjo, Mandoline) und Brian Griffin (Schlagzeug) ihren hochgelobten "Brooklyn Country" im kommenden Frühjahr endlich wieder nach Deutschland. Mehr lesen...

Soul Sister Dance Revolution

Soul Sister Dance Revolution, was founded in the sweltering summer of 2009 and is rocking the Dutch stages ever since, with their alternative indie rock. Desert rock influences by Queens of the Stone Age and Eagles of Death Metal and the grooving British sound of the Arctic Monkeys and Kasabian make Soul Sister Dance Revolution an energetic collective, with a distinctive sound.2012 was entirely devoted to the recording of the debut album 'Playground Kids'. In October 2012 the first single 'Hold the Line' was released, which got major support on the Dutch national radio. A kick-start for Soul Sister Dance Revolution, that resulted in being voted 'Most promising act' at the 'The Hague Music City Awards'.2013 started with a Bang for Soul Sister Dance Revolution. The band played a stunning show at the international 'Eurosonic/Noorderslag Festival' and got nominated 'Best Rock Band' at the 3FM Awards as the only newcomer among established bands. April 4th 2013, Soul Sister Dance Revolution presented their debut album 'Playground Kids' at a sold-out hometown gig. The album got raving reviews and after a blasting performance at the biggest talk show of the Dutch television 'Playground Kids' was topping the iTunes Alternative Charts.This summer Soul Sister Dance Revolution will be playing at a lot of festival shows in the Netherlands, as well as in Germany and the UK.Join the revolution and share the love! Mehr lesen...

Nick Mulvey

Obwohl sein Debütalbum in Deutschland erst im Jahr 2014 erscheinen wird, hat Nick Mulvey mit seinen 28 Jahren schon mehr erreicht als andere Musiker in einem ganzen Leben. Als eines der Gründungsmitglieder des Portico Quartets, tourte der Brite bereits auf der ganzen Welt und heimste für das erste Album der Band "Knee-deep In The North Sea" eine Nominierung für den Mercury Music Prize ein.Trotz des weltweiten Erfolgs mit dem Portico Quartet beschloss Nick Mulvey 2010 sich von der Band zu lösen. Das nicht etwa, weil er sich dort nicht mehr wohlfühlte oder ihm das Spielen des Hang, eines in der Schweiz entwickelten Percussion Instruments, keinen Spaß mehr machte, sondern vielmehr weil die Ideen für eigene Songs quasi nur so aus ihm heraussprudelten. Der Beginn seiner Solokarriere bedeutete gleichzeitig auch das Wiederentdecken einer alten Liebe: der zur Gitarre, die in seiner Zeit mit dem Portico Quartet etwas eingerostet war.Auf dem Saiteninstrument lässt er seitdem Songs entstehen, die in ihrer Reinheit und Reduziertheit in manchen Momenten an die Musik von Nick Drake erinnern. In anderen glaubt man Ben Howard oder Fink rauszuhören. Aber wozu all die Vergleiche – am Ende ist Nick Mulvey einfach Nick Mulvey und der ist einfach nur eins: wunderbar.Die EP "Fever To The Form", die in England bereits erschienen ist, wird in Deutschland voraussichtlich ab Februar 2014 erhältlich sein. Mehr lesen...