Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltungen suchen

Veranstaltungen Suche

Veranstaltungstyp

Musikgenre

Veranstaltungsorte

Dez. '19

Di 17.12.19 um 20:00 Melanie Martinez

Preis:

  • VVK: 37.80 € inkl. VVK Geb.

Einlass:

19:00 Uhr

Beginn:

20:00 Uhr

Details

Ort:

Genre:

, ,

Veranstaltungstyp:

Konzert 

Mit der Veröffentlichung von ›Cry Baby ‹ hat sich für die junge US-Sängerin Melanie Martinez alles verändert: Über zwei Milliarden Streams, mehrere Platin- und Goldauszeichnungen und eine unvergessliche Welttournee waren das Ergebnis. Am 6. September folgt der langerwartete Nachfolger ›K-12‹, zu dem Martinez sogar einen Film geschrieben, inszeniert und in der Hauptrolle mitgewirkt hat. Mitte Dezember wird sie ihre neuen Songs bei einem Exklusivkonzert im Hamburger Docks vorstellen.
➜ DETAILS
Melanie Martinez – Pity Party (Official Video)

Beim Abspielen werden womöglich Daten über deinen Besuch an Youtube oder Vimeo übermittelt.

Mit der Veröffentlichung von ›Cry Baby ‹ hat sich für die junge US-Sängerin Melanie Martinez alles verändert: Über zwei Milliarden Streams, mehrere Platin- und Goldauszeichnungen und eine unvergessliche Welttournee waren das Ergebnis.
Am 6. September folgt der langerwartete Nachfolger ›K-12‹, zu dem Martinez sogar einen Film geschrieben, inszeniert und in der Hauptrolle mitgewirkt hat. Mitte Dezember wird sie ihre neuen Songs bei einem Exklusivkonzert im Hamburger Docks vorstellen.

Veranstalter: Karsten Jahnke Konzertdirektion GmbH


Noch mehr Details ➜ ➜

Jan. '20

Sa 18.01.20 um 19:00 Two Door Cinema Club

Preis:

  • VVK: 32.00 € exkl. VVK Geb.

Einlass:

18:00 Uhr

Beginn:

19:00 Uhr

Details

Ort:

Genre:

, , ,

Veranstaltungstyp:

Konzert 

Im Juni erschien "False Alarm", das mit Spannung erwartete vierte Album vom Two Door Cinema Club. Drei Jahre nach "Gameshow" ein weiterer Meilenstein in der Karriere der drei Schulfreunde Alex Trimble (Gitarre, Synthesizer, Beats, Gesang), Sam Halliday (Gitarre, Gesang) und Kevin Baird (Bass, Gesang). Die Nordiren aus Bangor (die inzwischen zum Teil in London leben) haben ihren Sound kompromisslos weiterentwickelt und sind dabei gleichzeitig ein gutes Stück in die Vergangenheit und in die Zukunft gereist. Nach den knalligen Anfängen als Indie-Rocker hat sich das Trio immer mehr in die elektronische Seite des Grooves eingefühlt. "Gameshow" und vor allem jetzt "False Alarm" zeigen TDCC wieder absolut auf der Höhe, fast als hätte eine Metamorphose stattgefunden und wäre eine neue Band entstanden. Dieser funky Sound, diese Reminiszenzen an die 80er sind schon famos. Ständig lugen da Heaven 17, Chic oder Madonna um die Ecke, Zitate und Anspielungen werden gekonnt platziert. Die...
➜ DETAILS
Two Door Cinema Club – Talk (Official Video)

Beim Abspielen werden womöglich Daten über deinen Besuch an Youtube oder Vimeo übermittelt.

Im Juni erschien „False Alarm“, das mit Spannung erwartete vierte Album vom Two Door Cinema Club. Drei Jahre nach „Gameshow“ ein weiterer Meilenstein in der Karriere der drei Schulfreunde Alex Trimble (Gitarre, Synthesizer, Beats, Gesang), Sam Halliday (Gitarre, Gesang) und Kevin Baird (Bass, Gesang). Die Nordiren aus Bangor (die inzwischen zum Teil in London leben) haben ihren Sound kompromisslos weiterentwickelt und sind dabei gleichzeitig ein gutes Stück in die Vergangenheit und in die Zukunft gereist. Nach den knalligen Anfängen als Indie-Rocker hat sich das Trio immer mehr in die elektronische Seite des Grooves eingefühlt. „Gameshow“ und vor allem jetzt „False Alarm“ zeigen TDCC wieder absolut auf der Höhe, fast als hätte eine Metamorphose stattgefunden und wäre eine neue Band entstanden. Dieser funky Sound, diese Reminiszenzen an die 80er sind schon famos. Ständig lugen da Heaven 17, Chic oder Madonna um die Ecke, Zitate und Anspielungen werden gekonnt platziert. Die Synthies pluckern wie bei Giorgio Moroder oder bilden feine Klangvorhänge, hinter denen Trimbles Stimme verhaucht und verwischt den Ton angibt. Disco und Wave sind wieder da und hören sich besser an denn je. Denn gleichzeitig arbeiten die drei Freunde mit modernen Beats und legen bei der Produktion großen Wert auf hohe Klangqualität. Alles zusammen ist Synthiepop und Electro-Funk auf allerhöchstem Niveau, der jeden Dancefloor sofort mit schwitzenden Leibern füllt. Denn zu diesen Begabungen kommt vom Ursprung des Two Door Cinema Club noch etwas entscheidendes dazu: dieses überragende Talent, gute Songs zu schreiben, das Haus zu rocken und einfach abzuliefern. Genau das macht die drei Jungs auch live so einzigartig. Davon kann man sich im Januar überzeugen, wenn der Two Door Cinema Club auf Tour geht.

Lineup:
Circa Waves

Veranstalter: FKP Scorpio Konzertproduktionen GmbH
Präsentiert von: piranha, START, kulturnews, event., LangweileDich.net, delta radio


Noch mehr Details ➜ ➜
+ Veranstaltungen exportieren