Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

« Zurück

Truth-Beauty-Freedom-Love

15 € Abendkasse 15 €

Details

Datum:
So 04.12.16
Einlass
18:30 Uhr
Beginn
19:00 Uhr
Abendkasse
15 €
Ticket Vorverkauf
Tickets
Social Media
Link
Kategorie:
Schlagwörter
,

Veranstalter

Organizer
Telefon:
orga phone
E-Mail:
orga mail
Website:
orga website

Weitere Angaben

Einlass
18:30
VVK
0
Abendkasse
15
Social Media
https://www.facebook.com/trevorpichanick/
Vorverkauf
www.trevorpichanick.com/tabu/

Veranstaltungsort

Prinzenbar
Spielbudenplatz 20
Hamburg,Hamburg20359Deutschland
+ Google Karte

Am 4. Dezember eröffnet der australische Sänger Trevor Pichanick in der Prinzenbar die Konzertreihe TABU. Unter dem Titel „Truth-Beauty-Freedom-Love“ widmet er mit seinem 9-Mann-Barockorchester „ensemble c4“ das Konzert den Opfern von religiösem Extremismus.
Wahrheit statt Verblendung – Freiheit statt Verstecken – Schönheit statt Zwang – Liebe statt Hass

In Gedenken an die Opfer religiösem Extremismus, gleich welcher Zeit oder welchen Ursprungs, erinnern wir uns mit diesem Konzert daran, dass die Suche nach Wahrheit noch längst nicht zu Ende ist. In einer Zeit, in der wir täglich mit extremistischem Verhalten konfrontiert sind, verweigern wir uns der Angst und feiern die ewigen Werte von Freiheit, Schönheit und Liebe.

Trevor Pichanick präsentiert mit dem Ensemble C4 einige der schönsten und beeindruckendsten Stücke des klassischen Barocks; begleitet wird die Aufführung von einer spektakulären und auf das Stück abgestimmten Video- und Lichtinstallation.


Außergewöhnliche Inszenierungen passen eben zur Hamburger Reeperbahn. Darauf kann sich das Publikum auch bei der frischen und energischen Interpretation der klassischen Musik verlassen. Irgendwie noch modern, definitiv tanzbar und vor allem: Kein TABU auf dem Kiez.

Karten EUR 15 an der Abendkasse. Reservierungen und weitere Informationen auf www.trevorpichanick.com/tabu/

Über Trevor Pichanick:
Nach mehr als 2 Jahren auf der Bühne im Sydney Opera House ist der in Zimbabwe geborene Australier seit 2012 in der Hamburg zuhause. In der Hansestadt absolvierte er an der HfMT sein Masterstudium in Gesang und Liedgestaltung. Mit der Überzeugung, dass klassische Musik eine lebendige, moderne Kunstform ist, hinterfragt er gesellschaftliche Erwartungen und versucht, Traditionen neu zu interpretieren.

Veranstalter: Tenor